Hans-Eberhard-Piepho-Preis

Hans-Eberhard-Piepho-Preis 2006
1. Preis in der Kategorie Praktische Arbeiten

Christine Dülfer & Christoph Lauer

Berufliche Schulen Korbach und Bad Arolsen
"Joint Marketing Project 2005/06"

Kurzbeschreibung
Christine Dülfer und Christoph Lauer widmen sich in ihrer unterrichtspraktischen Arbeit dem berufsfeldbezogenen Sprachenlernen an Beruflichen Schulen. Bei dem von ihnen entwickelten Joint Marketing Project entwickelten Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Korbach und Bad Arolsen zusammen mit Studierenden des Londoner City of Westminster College ein Marketing-Konzept für die Einführung eines deutschen Produktes auf den englischen Markt. Unterstützt wurden sie von regionalen Ausbildungsbetrieben, die sowohl das Produkt als auch die Projektaufgabe stellten, sodass ein unmittelbarer Praxisbezug gegeben war. Nach einer etwa halbjährigen Planungszeit und einem Konzeptionsworkshop des Projektteams fand im November 2005 in London ein erster einwöchiger Workshop mit Teambildungen der beteiligten Schülerinnen und Schüler statt, an den sich dann die mehrmonatige vertiefende Arbeit an den Projektaufgaben in einem virtuellen Klassenraum anschloss. Zu den Aufgaben gehörten insbesondere umfangreiche Marktrecherchen und die Entwicklung von Umsetzungsstrategien sowie eine professionelle Präsentation der Ergebnisse. Auf einem zweiten einwöchigen Workshop in Korbach präsentierten die Teams ihre Ergebnisse.

Bewertung
Mit diesem Projekt erfüllen die Preisträger zentrale Anliegen Hans-Eberhard Piephos, da die Lernenden die fremde Sprache in einer Ernstsituation anwenden müssen, die als Musterbeispiel für kommunikative Spracharbeit gelten kann. Die Schüler lernen durch praktische Erfahrungen, die sie im Umgang mit Muttersprachlern, direkt im Zielsprachenland und bei der Nutzung authentischer Materialien erwerben. Teamarbeit steht bei diesem Projekt ebenso im Vordergrund wie das berufsbezogene Englisch, das lange Zeit an Beruflichen Schulen vernachlässigt wurde. Das vorgestellte Projekt zeigt überzeugend, wie fremdsprachliche Kompetenz in Schulen - hier am Beispiel von Beruflichen Schulen - durch lebensnahe und herausfordernde Aufgaben gefördert und erreicht wird. Das Joint Marketing Project von Korbach und Bad Arolsen sollte Schule machen.

Zeigen Sie Ihre guten Ideen

Bewerben Sie sich mit Ihrem beispielhaften Schulprojekt, Ihrem erfolgreichen Unterrichtsmodell in der Erwachsenenbildung oder Ihrer wissenschaftlichen Arbeit.
» Mehr Informationen

DIE SPONSOREN

Diesterweg
Domino Verlag
Hueber