Hans-Eberhard-Piepho-Preis

Hans-Eberhard-Piepho-Preis 2011
1. Preis in der Kategorie Wissenschaftliche Arbeiten

Dr. Britta Freitag-Hild

„British Fictions of Migration im Fremdsprachenunterricht – Theorie, Aufgabentypologie und Unterrichtspraxis inter- und transkultureller Literaturdidaktik“
Trier: wvt, 2010

Kurzbeschreibung
Das Konzept der Transkulturalität ist ein wichtiger Ansatz in der Kulturwissenschaft, um der zunehmenden Komplexität und Verwischung kultureller Grenzen gerecht zu werden. In der Fremdsprachendidaktik wird vorwiegend mit dem interkulturellen Ansatz gearbeitet, der zwischen Eigen- und Fremdkultur unterscheidet. Wie lassen sich diese beiden Konzepte verbinden? Britta Freitag-Hild erarbeitet in ihrer Dissertation eine inter- und transkulturelle Literaturdidaktik, die Schülerinnen und Schülern anhand fiktionaler Texte komplexe und sich wandelnde Kulturkonzepte näher bringt.

Bewertung
Die Arbeit besticht dadurch, dass sie die etablierten Grenzen fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen (Schubladen-)Denkens überwindet. Ohne dass die von ihr entwickelte ,Inter- und transkulturelle Literaturdidaktik‘ mit bestehenden Ansätzen bricht, setzt Britta Freitag-Hild mit ihrer Dissertation wegweisende literatur- und kulturdidaktische Akzente. Die Autorin präsentiert die Prinzipien einer inter- und transkulturellen Literatur- und Kulturdidaktik, erörtert methodische Gestaltungsmöglichkeiten für die Unterrichtspraxis und formuliert geeignete Aufgabenformate. Auf glänzende Art und Weise gelingt es ihr dadurch, neue Erkenntnisse, Konzepte und theoretische Ansätze der Kulturwissenschaften für die Fremdsprachendidaktik nutzbar zu machen.
Die Arbeit ist herausragend, weil Freitag-Hild die inter- und transkulturellen Lernprozesse in konkreten Unterrichtssituationen erforscht hat. Außerdem ist die Dissertation in mehrfacher Hinsicht wegweisend: für ein differenziertes Verständnis von Kultur, Inter- und Transkulturalität, aber auch für ein besseres Verständnis von literatur- und kulturdidaktischen Lehr- und Lernprozessen in der gymnasialen Oberstufe. Letztere waren seit Jahrzehnten nicht mehr Gegenstand systematischer fachdidaktischer Untersuchungen.

Zeigen Sie Ihre guten Ideen

Bewerben Sie sich mit Ihrem beispielhaften Schulprojekt, Ihrem erfolgreichen Unterrichtsmodell in der Erwachsenenbildung oder Ihrer wissenschaftlichen Arbeit.
» Mehr Informationen

DIE SPONSOREN

Diesterweg
Domino Verlag
Hueber