Hans-Eberhard-Piepho-Preis

Hans-Eberhard-Piepho-Preis 2011
1. Preis in der Kategorie Wissenschaftliche Arbeiten

Dr. Silvia G. Pesce

„Löse- und Lernprozesse bei der Bearbeitung grammatisch-kommunikativer Lernaufgaben“
Tübingen: Narr, 2010

Kurzbeschreibung
Welche Rolle spielt Grammatik im kommunikativen Fremdsprachenunterricht? Welche Wirkung haben grammatikorientierte Aufgaben auf den Lernerfolg? Am Beispiel des Spanischunterrichts im Erwachsenenbereich und auf Basis einer prozessorientierten Lernaufgabenforschung gibt Silvia G. Pesce in ihrer Dissertation Antworten auf diese Fragen.

Bewertung
Silvia G. Pesce leistet einen hervorragenden Beitrag zur empirischen Wirkungsforschung im Bereich des aufgabengestützten Fremdsprachenunterrichts. Die Autorin arbeitet den aktuellen Forschungsstand zur Rolle der Grammatik im Fremdsprachenerwerb und zur Grammatikvermittlung im Fremdsprachenunterricht sehr gelungen auf. Zudem beleuchtet sie die Bedeutung und Funktion von Lernaufgaben in diesem zentralen, aber eher unbeachteten unterrichtlichen Lehr- und Lernbereich. In einer quasi-experimentellen Untersuchung von erwachsenen Spanischlernenden, beobachtet sie die kognitiven und interaktiven Prozesse, während sie grammatisch-kommunikative Lernaufgaben bearbeiten. Dieser empirische Teil erfüllt höchste wissenschaftliche Maßstäbe. Auf Basis ihrer wertvollen Erkenntnisse plädiert Silvia G. Pesce plausibel für die Integration grammatikorientierter Lernaufgaben in den Gesamtkontext eines kommunikativen Fremdsprachenunterrichts.

Zeigen Sie Ihre guten Ideen

Bewerben Sie sich mit Ihrem beispielhaften Schulprojekt, Ihrem erfolgreichen Unterrichtsmodell in der Erwachsenenbildung oder Ihrer wissenschaftlichen Arbeit.
» Mehr Informationen

DIE SPONSOREN

Diesterweg
Domino Verlag
Hueber