Hans-Eberhard-Piepho-Preis

Hans-Eberhard-Piepho-Preis 2013
1. Preis in der Kategorie Wissenschaftliche Arbeiten

Dr. Ann Kimes-Link, Gießen

„Aufgaben, Methoden und Verstehensprozesse im englischen Literaturunterricht der gymnasialen Oberstufe. Eine qualitativ-empirische Studie.“

Kurzbeschreibung
Im Rahmen ihrer überaus facettenreichen, vorbildlich mehrperspektivisch angelegten Untersuchung geht Frau Kimes-Link der hoch komplexen Frage nach, wie literarische Texte im Englischunterricht der Sekundarstufe II gelesen werden bzw. wie sie bestenfalls eingesetzt und interaktiv inszeniert werden sollten, um tiefgreifende Rezeptions- und Verstehensprozesse bei den Lernenden zu ermöglichen und zu fördern.

Bewertung
Die Dissertationsschrift stellt einen wichtigen Beitrag zur Grundlagenforschung in diesem speziellen Bereich der Fremdsprachendidaktik dar. Frau Kimes-Link ist es darüber hinaus gelungen, den schwierigen Spagat zwischen theoretisch fundierter und methodisch innovativer Unterrichtsforschung und der Frage nach Anwendbarkeit und Praxisbezug fachdidaktischer Forschung hinzubekommen. Das gewählte qualitativ-empirische Forschungsdesign, das sich durch systematische Daten-, Methoden- und Perspektiventriangulation auszeichnet, ist überzeugend, auch und gerade weil es an keiner Stelle aufgesetzt erscheint, sondern einen integralen und notwendigen Teil der Untersuchungsstrategie bildet. Die von Frau Kimes-Link auf der Basis ihrer komplexen unterrichtlichen Fallstudien diskutierten Forschungsergebnisse sind für den Fremdsprachenunterricht, die Lehrerbildung und die bildungspolitische Diskussion von großer Bedeutung

Zeigen Sie Ihre guten Ideen

Bewerben Sie sich mit Ihrem beispielhaften Schulprojekt, Ihrem erfolgreichen Unterrichtsmodell in der Erwachsenenbildung oder Ihrer wissenschaftlichen Arbeit.
» Mehr Informationen

DIE SPONSOREN

Diesterweg
Domino Verlag
Hueber